Osteoporose - Wann daran denken? Und was tun?

Im Rahmen dieser kostenfreien Veranstaltungsreihe "Ärzte und Selbsthilfe im DIalog" laden KVB und Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) Ärzte, Psychotherapeuten, Patienten, deren Angehörige und Vertreter der Selbsthilfe zu diesen Themennachmittag ein.

Veranstaltungsort: Ärztehaus, Mühlbaurstr. 16, 81677 München

Termin: Mittwoch, den 24. Oktober 2018, von 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr

In Deutschland leiden rund sechs Millionen Menschen an Osteoporose. Besonders Frauen sind im höheren Lebensalter davon betroffen. Nicht selten sind Fragilitätsfrakturen die Folge, was oft zu einer Einschränkung der Mobilität und Lebensqualittät führt. Verschiedene Faktoren können zur Entstehung einer Osteoporose beitragen. Bestimmte Grunderkrankungen oder die Einnahme von Medikamenten, die eine Osteoporose begünstigen, aber auch Bewegungsmangel und Fehlernährung gehören dazu. Um präventiv vorzubeugen, sollten bereits in jungen Jahren eine gesunde Ernährung und auschreichend Bewegung im Vordergrund stehen. Ebenso wichtig sind eine frühzeitige Diagnose und adäquate Therapie.

 

Programm:

15.30 Uhr Willkommensimbiss

16.00 Uhr Grußwort

16.10 Uhr Moderierte Gesprächsrunde

16.40 Uhr Vortrag "Wann denke ich an Osteoporose?"

17.10 Uhr Diskussionsrunde

17.25 Uhr Kaffeepause

17.45 Uhr Vortrag "Was tue ich bei Osteoporose?"

18.15 Uhr Diskussionsrunde

18.30 Uhr Zeit für Ihre Fragen und Kommentare

19.00 Uhr Schlusswort und Verabschiedung

 

Anmeldungen direkt bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns, Team Patientenorientierung, Eisenheimerstr. 39, 80687 München per Fax an: 089/57093-2195 oder per Telefon an 089/57093-3338 bis spätestens Montag, den 15. Oktober 2018.

Das Anmeldeformular erhalten Sie bei der Kassenärztlichen Vereinigung.

Zusätzliche Informationen