Weitere Veranstaltungen zum Thema Selbsthilfe

 

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungshinweise rund um das Thema Selbsthilfe anderer Organisationen und Anbieter.

 

Das Zentrum für Aphasie & Schlaganfall Unterfranken veranstaltet vom 21. - 23 März 2019 die 22. Würzburger Aphasie-Tage. Die Workshops für Betroffene und deren Angehörigen finden in der Neuen Universität Wüzburg, Sanderring 2 bzw. in der Berufsfachschule für Logopädie, Bibrastr. 8 statt.

Das gesamte Programm mit Anmeldeformular finden Sie unter www.aphasie-unterfranken.de

Osteoporose - Wann daran denken? Und was tun?

Im Rahmen dieser kostenfreien Veranstaltungsreihe "Ärzte und Selbsthilfe im DIalog" laden KVB und Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) Ärzte, Psychotherapeuten, Patienten, deren Angehörige und Vertreter der Selbsthilfe zu diesen Themennachmittag ein.

Veranstaltungsort: Ärztehaus, Mühlbaurstr. 16, 81677 München

Termin: Mittwoch, den 24. Oktober 2018, von 15.30 Uhr bis 19.00 Uhr

In Deutschland leiden rund sechs Millionen Menschen an Osteoporose. Besonders Frauen sind im höheren Lebensalter davon betroffen. Nicht selten sind Fragilitätsfrakturen die Folge, was oft zu einer Einschränkung der Mobilität und Lebensqualittät führt. Verschiedene Faktoren können zur Entstehung einer Osteoporose beitragen. Bestimmte Grunderkrankungen oder die Einnahme von Medikamenten, die eine Osteoporose begünstigen, aber auch Bewegungsmangel und Fehlernährung gehören dazu. Um präventiv vorzubeugen, sollten bereits in jungen Jahren eine gesunde Ernährung und auschreichend Bewegung im Vordergrund stehen. Ebenso wichtig sind eine frühzeitige Diagnose und adäquate Therapie.

Wir freuen uns:

Es wird ein weiteres Bundestreffen "Junge Selbsthilfe" geben! Liebe Selbsthilfeaktive, liebe Mitarbeiter/innen aus der Selbsthilfeunterstützung, dank einer erneuten Förderung durch den AOK Bundesverband können sich wieder rund 70 junge Aktive aus der Selbsthilfe zur Vernetzung treffen. Das Treffen wird vom 1. bis 3. März 2019 in Duderstadt (Niedersachsen) stattfinden.

Die Anmeldung ist ab jetzt möglich. Anmeldeschluss ist der 15. September 2018. Eingeladen sind junge Aktive aus der Selbsthilfe und der Selbsthilfeunterstützung im Alter zwischen 18 und 35 Jahren. Wir würden uns freuen, wenn ihr Lust habt, dabei zu sein, oder diese Einladung an Menschen weiterleitet, die interessiert sein könnten. Die Kosten für das Treffen sowie für die Unterbringung und Verpflegung im Jugendgästehaus Duderstadt werden übernommen. Für die Anfahrtskosten
kann bei Bedarf ein Zuschuss gewährt werden. Rollstuhlgerechte Zimmer sind vorhanden. Wie in den vergangenen Jahren wird sich ein Organisationsteam gründen, das die Veranstaltung inhaltlich plant und vor Ort mitgestaltet. Wer sich daran beteiligen möchte, kann das auf dem Anmeldeformular angeben. Diese Einladung und das Anmeldeformular sowie Berichte von den vergangenen Bundestreffen sind auch hier zu finden: https://www.nakos.de/themen/junge-selbsthilfe/bundestreffen-2019 Wir freuen uns auf ein spannendes gemeinsames Wochenende mit vielen Ideen und Visionen für die Junge Selbsthilfe in Deutschland!

Am Freitag, den 17. Juni 2016 findet im Amberger Congress Centrum, Schießstätteweg 8, 82224 Amberg der diesjährige bayernweiter Selbsthilfefachtag Sucht und Gesundheit statt.

Das Thema lautet: "Gesunde Anteile stärken - Un-Abhängigkeit fördern"

Selbsthilfe vertraut auf die gesunden Anteile im Menschen, auf lebensfördernde Ressourcen und die Sehnsucht nach einem un-abhängigen Leben. Diesem Anliegen folgt der Selbsthilfefachtag, indem er konkrete Hilfestellungen und Maßnahmen in den Blick nimmt. Dies geschieht durch Entdeckung persönlicher Kraftquellen und Visionen für ein sinn-erfülltes Leben.

Nach dem Grußwort durch die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml (MdL) ist folgender Vortrag geplant:

"Immer wieder aufstehen" - mit Rückfällen leben von Dr. med. Ulrich Kemper, Chefarzt der Berhard-Salzmann-Klinik, Gütersloh

Rückfällig werden: Was heißt das eigentlich für Betroffene, Helfer/innen und Angehörige? Ist der Rückfall ein Zeichen von Scheitern und Haltlosigkeit, ein Schicksalsschlag oder eine Chance? Wie hat sich das Rückfallverständnis in den letzten Jahren gewandelt? Wie können wir konstruktiv mit Rückfällen umgehen? Wie gelingt es von Rückfällen direkt oder indirekt Betroffenen "immer wieder aufzustehen"?

Nähere Informationen zum Programm können Sie unter folgender Adresse einsehen:

www.seko-bayern.de/files/flyerfachtagamberg.pdf

 

Zusätzliche Informationen